Winter2021/22 - TuS-Collegia

Direkt zum Seiteninhalt
Punktspiele
Für die Mannschaft der Damen 30 startete die Saison mit einem unerwartetem 3:3-Unentschieden gegen Satrup. Das zweite Spiel gegen Mildstedt verloren wir leider mit 2:4.
Das dritte Saisonspiel war also wichtig, um nicht den Abstiegsplatz am Ende der Saison zu belegen.
Zuschauer waren aufgrund von Coronaregeln nicht zugelassen, so mussten wir uns selbst anfeuern.
Die Einzel spielten Julia, Beate, Nina und Karen und mit einem 3:1 lagen wir klar in Führung.
Nun mussten die Doppel geschickt aufgestellt werden, damit wir über ein Unentschieden hinauskamen.
Zwei spannende Partien wurden im Matchtiebreak entschieden, das erste Doppel mit Silke und Julia gewann mit 7:5, 2:6, 12:10, während das zweite Doppel mit Beate und Tanja mit 7:6, 3:6, 7:10 leider unterlag.
 
Dieser 4:2-Sieg verhalf uns auf Tabellenplatz 2, im letzten Spiel am 26. März treten wir gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Husby an. Sicherlich eine schwere Aufgabe, aber wir geben unser Bestes, um ein paar Punkte zu holen.
KLASSE 5 HERREN 40 GR. 087 NO
TUS COLLEGIA JÜBEK : WEESER TC - 1:5,
TERMIN: SO. 16.01.2022 09:00

Zu unserem zweiten Punktspiel hatten wir den Weeser TC zu Gast. Nachdem wir unser erstes Saisonspiel bereits verloren hatten, sollte heute unbedingt - in der Besetzung Martin Röthel,
Michael Krause, Heiko van der Stein, Bernd Papendick und Michael Nitsche  -  gepunktet werden.
Doch es kam leider ganz anders….
Bernd konnte an Nr.4 sein Match gegen Björn Bruse mit 6:4 und 6:3 erfolgreich gestalten. Er verletzte sich dabei schon früh im ersten Satz am Fuß, biss sich aber durch und brachte souverän den Punkt für Jübek nach Hause. Parallel dazu kämpfte Michael Krause an Nr.2. gegen den starken Stephan Sinning. Den ersten Satz konnte Michael noch mit 6:4 gewinnen, danach ließen die Kräfte nach und er musste den zweiten Satz mit 2:6 abgeben. Im Matchtiebreak zog er dann leider mit 5:10 den Kürzeren. Also Ausgleich – 1:1.
An Nr. 1 musste Martin gegen Timo Lauer ran. Eine zu hohe Hürde, wie sich schnell herausstellte. Mit 1:6 und 2:6 ging dieser Punkt an den Gast. Martin konnte nie an seine „Normalform“ anknüpfen, aber selbst dann hätte es wohl nicht gereicht. Timo war einfach zu gut.
Heiko wehrte sich an Nr. 3 nach Kräften gegen den aufschlagstarken Christian Bräuer, unterlag am Ende auch relativ deutlich mit 4:6 und 2:6 .
Und so stand es nach den Einzeln 1:3.
Für die Doppel sprang dann Michael Nitsche für den angeschlagenen Bernd ein. An der Seite von Martin konnte aber auch er das 2:6 und 3:6 (nach 3:1 Führung!) gegen Lauer/Bruse nicht verhindern.
Auch im unteren Doppel unterlagen die Clubmeister Krause/ van der Stein gegen Christian Bräuer und Marco Lischner mit 3:6 und 2:6. Somit war die 1:5 - Heimspielniederlage gegen 15:30 Uhr besiegelt. :-(
Trotzdem war es ein toller Tennistag gegen sympathische Gegner, den wir mit einem gemeinsamen Essen haben ausklingen lassen. Wir hoffen, dass es bald mal ein Wiedersehen mit den Weesern gibt, dann hoffentlich mal als Auswärtsspiel auf deren Anlage.
Martin Röthel
KLASSE 5 HERREN 40 GR. 087 NO
MTV LECK II : TUS COLLEGIA JÜBEK - 5:1,
TERMIN: SO. 21.11.2021 09:30 Uhr

Unser erstes Punktspiel der Wintersaison 2021/22  führte uns nach Leck. Und wie sich zeigen sollte, waren wir an dem Tag chancenlos und unterlagen mit 1:5.
Doch der Reihe nach. Mit vier Spielern (Martin Röthel, Bernd Papendick, André Matz und
Rainer Stiemcke) traten wir am Sonntag frühmorgens um 09:30 Uhr an.
Nach einem Frühstück machten Bernd (Nr.2) gegen Lecks Andre Schyma und Rainer (Nr.4) gegen Christian Graf den Anfang.
Bernd wehrte sich nach Kräften, verlor allerdings mit 3:6 und 1:6. Grundsätzlich konnte er ganz passabel mithalten, aber besonders in den längeren Ballwechseln setzte sich Lecks Andre fast immer durch und landete auch damit einen verdienten Sieg. Rainer verlor leider relativ glatt mit 2:6 und 2:6.  Auch da hatte Lecks Christian meistens den längeren Atem und entschied die wichtigen Punkte für sich.

Mit 0:2 ging es also in die nächsten beiden Begegnungen.
Martin (Nr.1) gegen Jürgen Magnussen und  André (Nr.3) gegen Lars Enke. Martins Match dauerte fast 2 Stunden und er konnte sich – etwas glücklich – mit 7:5 und 6:4 durchsetzen.  Für den ersten Satz brauchte er ca. 12 – 15 Satzbälle („Irgendwann haben Jürgen und ich aufgehört zu zählen… „)
André hatte dagegen wenig entgegen zu setzen und verlor mit 2:6 und 1:6.

Mit dem Zwischenstand von 1:3 ging es also in die Doppel. Und da waren wir Jübeker ohne jegliche Chance. Papendick/Röthel verloren glatt mit 0:6 und 1:6 gegen Mike Schlesinger / Andre Schyma und auch Stiemcke/Matz machten es nur wenig besser und unterlagen mit 1:6 und 1:6 gegen Enke / Graf. Alles in allem also eine 1:5-Auftaktniederlage.
Was bleibt war trotz der glatten Niederlage ein schöner Tag mit guten Gastgebern und 2 Tage
Mega-Muskelkater….. zumindest bei mir!

Martin Röthel
Zurück zum Seiteninhalt